Ro-Da ® Profi-Stahlwaren - Solingen

Vom Rohling zum Messer Wie entstehen Messer und aus welchen Teilen bestehen sie?

Die Entstehung eines Messers

Aufbau eines Messers

Aufbau und Material der Messer haben sich bis heute kaum verändert. Grundsätzlich besteht jedes Messer aus einer Klinge (1) und einem Griff, auch Heft (2) genannt. Jede Klinge hat eine Spitze (3), auch „Ort“ genannt, und einen Grat (4), die scharfe Kante, von der letztlich die Schneidwirkung ausgeht. Der Grat ist die Kante der Schneide (5) oder „Wate“, die in einem bestimmten Profil angeschliffen ist. Die der Schneide gegenüberliegende Seite ist der Messerrücken (6).  Das Ricasso (7) ist der ungeschliffene Teil zwischen Griff (beziehungsweise Parierstange ) und Schneide; es wird „Fehlschärfe“ genannt. Dies ist die Stelle, an der in der Regel die Signatur des Messerschmiedes oder der Manufaktur eingeschlagen wird, die sogenannte „Schmiedemarke“ (7).

Die Klinge wird mit dem Erl (nicht zu sehen) am Griff befestigt. Eine eventuelle Verdickung am Griffende heißt Knauf (8), wobei die genauer beschreibenden Begriffe Beschlag, Griffniet, Klingenspiegel, Pommel oder Stifte verwendet werden. Bei einem Messer ohne Knauf bildet der Erl die Verlängerung der Klinge als Flacheisen. Der Griff besteht dann aus zwei Griffschalen, die (meist) aufgenietet werden.

messertut


Unsere Messer gefertigt aus einer speziellen Chomstahl bzw. Chom Vandium Legierung versprechen lang anhaltende Schärfe und präzises Arbeiten.

Neben dem klassichen konischen Schliff:
gallerie2


bieten wir Ihnen Messer mit Wellenschliff:
gallerie3

Der Wellenschliff eignet sich besonders für Brot und Backwaren, die groben Rillen verhindern ein Ausflocken der Brotscheibe. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Rillenabständen.


Hohlschliff:
gallerie
Der Hohlschliff bietet den Vorteil des zum einen geringeren Gewichts und einer zusätzlichen Verschärfung der Klinge. An der Wate ist durch die dünnere Klinge ein noch feinerer Schliff möglich.


  Zudem bieten wir auch Messer mit Kullenschliff an.
gallerie4

Der Kullenschliff ermöglicht es Ihnen, dank seiner beidseitigen Einschnitte, besonders fettige und klebrige Speisen wie z.B. Lachs oder Schinken sauber und präzise zu zuschneiden. So verhindern Sie beispielsweise ein Ausfransen des Fisches und erhalten seine Form. Die Kullen sind in versetzter Reihenfolge angeordnet, so dass sie das Messer bedenkenlos schleifen können.

Disclaimer

Wichtig: Das Copyright an Bild und Text unterliegt Ro-Da Stahlwaren

Kontakt

Kontakt Bild

Telefon: +49-212 - 200 452

Fax: +49-212 - 143 56

Mobil: +49-171 - 212 2613

E-Mail: info@Ro-Da.de